Übergabe Corpuls C1

Am 13.07.2017 um 18.00 Uhr war es soweit, die First Responder Gruppe durfte ein neues kleines unscheinbares Gerät in Empfang nehmen. Die Anschaffung wurde durch den DRK Kreisverband Südliche Weinstraße e.V. ermöglicht.
Das Besondere an diesem Gerät ist neben der lebensrettenden Defibrillation bei Herzrhythmusstörungen, der Einsatz als Patientenmonitor mit EKG-Funktion, das integrierte Pulsoxymeter ermöglicht die Überwachung von Sauerstoffsättigung, Pulsfrequenz und Plethysmogramm.


Das Gerät wurde speziell für Ersthelfer entwickelt und ermöglicht durch die intuitive und einfache Bedienung eine unmittelbare und umfassende Überwachung und Therapie des Patienten. Eine kompetente und umfassende Erstversorgung kann im Ernstfall entscheidend sein. Elektroden, Sensoren und Kabel können bei der Weiterversorgung durch den Rettungsdienst einfach an Ihrem Gerät verwendet werden.


Die Übergabe erfolgte in einer kleinen Feierstunde durch die Vorsitzende des DRK Kreisverband Südliche Weinstraße e.V., Landrätin Theresia Riedmaier und dem Geschäftsführer der DRK Südpfalz gGmbH Bernd Fischer. Landrätin Riedmaier bedankte sich für die gute Arbeit der First Responder Gruppe und das ehrenamtliche Engagement, welches in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich ist. Sie unterstrich dabei auch die Wichtigkeit der First Responder Gruppe in der Rettungskette in unserem Einsatzgebiet, sowie die hervorragende Zusammenarbeit der Gruppe mit dem Rettungsdienst und der Integrierten Leitstelle in Landau.


Neue Dienstkleidung

Am 06.07.2017 wurde die neue Dienstkleidung für die First Responder ausgegeben. Nachdem die alte Dienstkleidung nicht mehr den aktuellen Sicherheitsvorgaben entsprach, beschloss das DRK Gommersheim die Beschaffung neuer Bekleidung. Einen Zuschuss für die Einsatzjacken und Hosen erhielt der Ortsverein vom Kreisverband des DRK.
Der Förderverein überreichte jedem Mitglied der First Responder Gruppe jeweils 2 neue Polohemden, sowie einen Gürtel.
Für das neue Outfit möchte sich die Gruppe bei allen Beteiligten der Beschaffung bedanken. Besonders bei der Bevölkerung, die durch Ihre Spenden an den Förderverein es ermöglichte, die Polohemden zu kaufen.

Ab sofort werden wir bei allen Einsätzen und Veranstaltungen nur noch mit der neuen Dienstkleidung zu sehen sein.